Pellkartoffeln mit Quark

Hier ein einfaches Rezept aus meiner Brandenburger Region:

Du brauchst:

Kartoffeln (ca. 3-4 Stk. pro Person), 200-250 g Quark pro Person, Kräuter, saure Sahne, Leinöl

Am besten nimmst du kleine, gleich große Kartoffeln. Die Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. In der Zeit schneidest du Zwiebeln klein und fügst Sie zum Quark dazu. Dann noch ein paar Kräuter (Dill, Petersilie) je nach Geschmacksvorlieben und etwas saure Sahne hinzufügen. Ist der Quark zu fest kannst du ihn mit etwas Wasser geschmeidiger machen. Alles schön verrühren und mit ein paar Kräutern als Topping garnieren.

Die Kartoffeln pellen und auf den Teller geben, Quark dazu und das Ganze mit Leinöl verfeinern. Leinöl enthält die gesunden Omega -3 und 6-Fettsäuren, ist also sehr gesund.

Guten Appetit!

Gedanken

Wenn ich abends im Bett liege, dann fallen mir so viele Sachen ein, über die ich schreiben möchte. Und sitze ich dann vor dem Monitor – gähnende Leere im Kopf. Das bringt mich dann schon wieder zum schmunzeln.

Momentan ist es schwierig zu arbeiten. Zum Glück bin ich selbstständig und kann meine Arbeitszeit einteilen, nein meine Lebenszeit. Das Gute an meiner jetzigen Situation ist, daß ich bereits so lebe, wie es mein Lebenstraum ist.

Ich wohne auf einem kleinen Restbauernhof, habe einen Gemüse- und Blumengarten, einen Hühnerhof und eine Streuobstwiese. Auf der Wiese hinterm Haus leben die Kamerunschafe. Alles sehr idyllisch. Der Bezug zur Einfachheit, der Blick auf das Wesentliche im Leben kann sehr gut erfahren werden. Wenn man will, kann der Trubel des Alltags sehr gut ausgeblendet werden.

Einfach leben. Das ist manchmal eben nicht so einfach. Wie mit Verlusten umgehen? Die Trauer verarbeiten oder mit einer permanent vorhandenen Trauer leben, weil die Problemlösung irgendwann oder nie erfolgt? Die ganzen schlauen Sprüche kennt man. Probleme als Chance sehen… nur helfen sie nicht, wenn sie das Herz nicht erreichen. Ich glaube, jeder muss seinen eigenen Weg finden. Das werde ich. Da bin ich zuversichtlich. Und wenn du an einem Problem feststeckst – du wirst es auch schaffen!

In diesem Sinne – hab Mut und glaube an deine innere Stärke!